London – Meine Tipps für deine Reise

Hello again,

heute habe ich meine ganz persönlichen Tipps für London. Da es schon so viele Seiten & Blogposts über London gibt, werde ich die typischen Sehenswürdigkeiten & co. nicht aufzählen & dafür lieber ein paar (allgemeine) Tipps für Städtereisen am Beispiel von London verraten.

Meine letzte Reise nach London habe ich mit meiner Mama gemacht. Es war schön mal wieder Zeit nur mit ihr zu verbringen. Wir sind von Hannover mit Britisch Airways nach London Heathrow geflogen, was in sofern gut war, als dass der Flughafen deutlich näher an der Innenstadt liegt als Stansted. & da ist auch schon mein erster Tipp: wenn ihr (online) eincheckt, checkt & reist auf jeden Fall mit eurem Reisepass ein, denn dann könnt ihr euch die ewig lange Schlange am Flughafen sparen & alleine durch die automatische Passkontrolle.

Ich weiß man will schnell & einfach in die Innenstadt, aber falls ihr ein bisschen Geld sparen wollt & ein bisschen Geduld habt, fahrt einfach mit der Tube in die Stadt. Selbst der Heathrow Express ist nicht viel schneller (8 Minuten) & man bekommt sofort das Gefühl der Stadt, wenn man sich seinen eigene Weg durch das Londoner Verkehrsnetz findet. Da kommen wir auch schon zum nächsten Tipp: Google Maps. Mit der App habe ich mich bisher in jeder Stadt zurecht gefunden. Ihr bekommt den Fußweg zur Tube, den Namen & die Richtung der Tube & den Fahrplan in der App angezeigt. Falls ihr kein Geld für mobile Daten im Ausland ausgeben wollt, macht euch Screenshots ;).

Für die Buchung eurer Unterkunft kann ich euch natürlich auch airbnb oder booking.com empfehlen. Für die spontanen unter euch habe ich schon richtig gute Erfahrungen mit hotel tonight, Hotwire oder Last Minutes.de gemacht. Dort seht ihr vor der Buchung nur einen Umkreis, in dem euer Hotel liegt, Bewertungen anderer Gäste & was das Hotel für Features anbietet (Frühstück, W-LAN, Pool, Parking etc.). Der genaue Standort & der Name des Hotels ist bis zu der finalen Buchung unbekannt. Dafür ist der Preis günstiger als normal. Vor Ort könnt ihr immer nach einem kostenlosen Upgrade fragen. Wenn noch etwas frei ist, machen Hotels das eigentlich immer :).

Wenn ihr in London seid, entdeckt die Stadt zu Fuß oder mietet euch eins der vielen Fahrräder (mit einer Kreditkarte), wenn ihr mit dem Fahren auf der anderen Straßenseite zurecht kommt :D. Unser Highlight der Reise war Notting Hill. Der Stadtteil ist ja bekannt aus dem gleichnamigen Film & hält, was er verspricht. So schöne Häuser, Straßen & Cafés (siehe obiges Foto. Leider hatte es noch geschlossen als wir da waren).. Biegt ruhig mal von den Hauptstraßen ab & schaut in die vielen kleinen Läden hinein. Auf der Portobello Rd haben wir uns dann ein English Breakfast Tee als Erinnerung & eine kleine Stärkung bei Joe and the Juice geholt (wie lecker sind bitte die Smoothies ?). Obwohl wir die klassischen Sehenswürdigkeiten abgeklappert haben (Tower Bridge, Big Ben, London Eye, Buckingham Palace, Westminster Abby usw.), haben wir kein Geld für Eintritt ausgegeben, was uns erst zum Schluss bewusst geworden ist. Am letzten Tag haben wir uns dann doch ein Besuch im Kensington Palace gegönnt (19 £ pro Person ist wirklich kein Schnäppchen). Man zahlt den Eintritt für einige Räumlichkeiten im Palast & wenn man bereit ist, sich anzustellen, auch für die Diana Fashion Show. Das Warten hat sich wirklich gelohnt & für mich war es vor allem ein besonderes Erlebnis, weil eine ältere, britische Dame vor mir ihrer Freundin die Momente ihres Lebens zu den Ereignissen aus Dianas erzählt hatte. Mein Freund hat unseren Ausflug allerdings ungefähr so zusammengefasst: „1,5 Stunden anstellen, um alte Kleider einer nicht mehr lebenden Person anzuschauen :D.“. Aber das ist ja gerade das schöne am Reisen: jeder kann die Stadt auf seine ganz eigne Weise entdecken & erleben.

Viele Fragen immer nach Insidertipps zum Essen. Klar kennen wir viele angesagte Restaurants, die ihren Weg immer wieder auf Instagram finden. Aber wenn man nicht unzählige Stunden (für ein Instagrambild) anstehen will, gibt es auch noch viele andere Cafés & Restaurants, die ich immer über die App Foursquare finde. Dort könnt ihr nach einzelnen Kategorien wie Mittag-, Abendessen oder Frühstuck, Nachtleben, Cocktails oder Cafés suchen oder aber auch nach verschiedenen Küchen (italienisch, asiatisch usw.) suchen. Die Ergebnisse könnt ihr euch beispielsweise nach Entfernung oder Bewertung sortieren lassen. Neben den Bewertungen findet ihr auch viele schöne Bilder. So haben ich zum Beispiel auch das Café Phillies für ein richtig leckeres Frühstück gefunden. Es gab einen English Tea mit einem Lachs & Avocado-Brot & es war unfassbar lecker. Durch die App könnt ihr nicht nur richtig schöne Restaurants entdecken, sondern meist auch noch ein bisschen Geld sparen.

Unter anderem haben wir auch einen kleinen Italiener mit vielleicht 15 Tischen gefunden. Die Karte war sehr klein: 6 verschiedene Pizzen & einer Salatauswahl. Die Pizza wurde im Laden hinter einer Glasscheibe direkt vor unseren Augen zubereitet & in den Steinofen geschoben. Franco Manca gibt es aber bestimmt 20 mal in London & die Pizza gehört auf jeden Fall in meine Top 10.

Für den Rückweg kann ich euch nur eins empfehlen: nehmt ja nicht den Bus zurück zum Flughafen. Auch London bleibt vom Trafic nicht verschont, so dass ihr selbst mit einem Uber richtig lange im Stau stehen könnt. Mir ist es tatsächlich auch schon passiert durch Stau einen Flug zu verpassen & dass, obwohl wir 1 Stunde puffer eingeplant haben. & was lernen wir daraus? Nicht an den falschen Stellen sparen :D.

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Richtig gute Tipps!
    Ich war erst letzten August in London und wir haben versucht viel um Die Sehenswürdigkeiten rum zu machen und mehr das richtige London zu erleben!
    Bei den Bildern will ich am liebsten wieder dorthin😍😍

    Liebe Grüße,
    Rebecca

  2. Super Beitrag und so schöne Bilder <3
    London ist definitiv eine meiner Lieblingsstädte, obwohl man mit dem Wetter schon ziemliches Glück haben muss! 🙂
    Liebe Grüß, Lisa
    Blueberry&Pink

  3. Dein Blogbeitrag macht richtig Lust auf London. Ich fliege im August dort hin und du hast meine Vorfreude gerade nochmal um einiges gesteigert. Deine Bilder sind einfach traumhaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.